CO-Intoxikation / Rauchgasvergiftung

Die Hyperbare Sauerstofftherapie (HBO) ist die bestmögliche kausale Therapie weil sie eine raschere Entgiftung bewirkt und Spätkomplikationen verhindert. Ihre Wirksamkeit beruht auf den physikalischen Gasgesetzen. Die HBO-Therapie kann bei akuten Symptomen lebensrettend sein.

Senkung der Spätschäden durch HBO

Ohne HBO-Behandlung entstehen neurologische Spätkomplikationen bei 10 bis 40% der Patienten. Unter HBO kann diese Rate auf 1,6% reduziert werden

Wann ist bei einer Rauchgas-/ CO-Intoxikation eine Druckkammerbehandlung angezeigt?

Indikation

Die Indikation für den Einsatz der Hyperbaren Sauerstoffbehandlung (HBO) ist gegeben, wenn Patienten Rauchgasen oder CO ausgesetzt waren und auch nur geringste klinische Zeichen festgestellt werden. Dies gilt besonders für Risikogruppen (s.u.). Der im Blut gemessene CO-Hb-Gehalt kann schon sehr niedrig sein, obwohl der im Gewebe nicht messbare CO-Gehalt (Hirn, Muskeln, Herz etc.) noch folgenschwer sein kann.

Zielgruppe

Der Hyperbaren Sauerstoffbehandlung sollten insbesondere folgende Personen zugeführt werden, die als Bewohner, Rettungskräfte, Suizid-Patienten usw. Rauchgas- bzw. CO ausgesetzt waren:

  • bewusstlose/komatöse Patienten
  • auch nur vorübergehend bzw. kurzzeitig bewusstlose Patienten mit und ohne weitere Symptome
  • neurologisch oder psychiatrisch auffällige Patienten
  • Patienten mit geringer Toleranz gegen CO, z.B. schwangere Patientinnen, Säuglinge und Kleinkinder, Patienten mit einer koronaren Herzkrankheit (je nach klinischer Symptomatik bzw. CO-Hb)
Behandlung möglichst frühzeitig nach dem Unfall beginnen!

Die Behandlung mit HBO sollte dringend und ohne Zeitverzug erfolgen. Die Prognose ist nach Ablauf von vier Stunden deutlich schlechter. In den ersten 24 bis 36 Std. sollten 3 Behandlungssitzungen erfolgen. Je nach dem klinischen Erscheinungsbild sollte mindestens die erste HBO- Sitzung nach dem Boerema Schema durchgeführt werden.

Ihre regionale Rettungsleitstelle findet für Sie die nächste einsatzbereite Druckkammer. Dafür kann sie auch auf die für Deutschland zentrale Verteilungsstelle für Druckkammer-Notfalleinsätze bei der Feuerwehr Wiesbaden zurückgreifen.

Downloads